Wer ist groove2grow?

 

 

Projektleiterin

Claudia Zekl

Claudia Zekl ist Lehrerin für Englische und Französische Wirtschaftssprache bzw. Persönlichkeitsbildung und Soziale Kompetenz an den Schulen des BFI Wien, wo sie auch als Lerncoach, Bildungsberaterin und Schulqualitätskoordinatorin tätig ist. An den Schulen des BFI Wien ist sie auch Entwicklerin und Leiterin der Potenzialentwicklungsklasse in der Handelsakademie und der Schule des Handelns in der Handelsschule. Beides sind Ausbildungsangebote, die sich besonders der individuellen Entwicklung von Schüler*innen und ihrer Potenziale, Begabungen und Talente im Hinblick auf ihre Ausbildung im Bereich der Wirtschaft widmen. 

Darüber hinaus ist sie Lebens- und Sozialberaterin, Potenzialentfaltungscoach, Expertin für Begabungs- und Begabtenförderung, Lehrbuchautorin, Trainerin in der Erwachsenenbildung bzw. Entwicklerin von digitalisierten Lernumgebungen. 

Ihr Interesse für die Begleitung von jungen Menschen bei der Entwicklung ihrer Talente, Begabungen, Interessen und Stärken hat sie motiviert, sich an diesem Projekt zu beteiligen. Für sie ist es wichtig, ihren Schüler*innen möglichst viele Fenster zur Welt zu eröffnen, damit diese jungen Menschen sowohl Hobbies für sich entdecken als auch den für sie richtigen Beruf oder das für sie richtige Studium finden können. 

Lernen und Persönlichkeitsentwicklung brauchen Begeisterung, denn sie ist, wie Gerald Hüther sagt: Dünger fürs Gehirn. Bewegung hält Geist und Körper fit. Beide Dinge zu vereinen ist der Schlüssel zu einem gesunden, glücklichen und erfolgreichen Leben. All das sind wichtige Säulen in ihrem Leben genauso wie die Offenheit für viele Bereiche des Lebens, die man erforschen, studieren und damit für sich erobern kann. 

 

David Gavin

David Gavin ist E-Learning-Berater im Bereich Digital Learning der Pädagogischen Hochschule Zürich. Er erwarb eine Primarlehrerausbildung und unterrichtete 13 Jahre an altersdurchmischten Mittelstufenklassen im Kanton Zürich. Er besuchte den Nachdiplomkurs «AdA ICT» (Projektmanagement und Erwachsenenbildung) und einen CAS als pädagogischer ICT-Supporter (PICTS). 

Neben seiner Tätigkeit an der PH Zürich ist er Leiter der ICT-Fachgruppe an der Schule Dürnten, wo er auch vier Jahre als Primarlehrer und ICT-Verantwortlicher tätig war. Zuvor unterrichtete er acht Jahre an der Schule Wildberg und arbeitete in einer Zürcher Unternehmensberatung, wo er im Bereich Information Design und ICT-Administration Erfahrungen sammelte. 

Seine Spezialgebiete umfassen mediendidaktische Beratung, Mediengestaltung (Print, Foto, Web) sowie Innovationsprojekte in Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR) und Künstlicher Intelligenz (KI). Zudem koordiniert er das Weiterbildungsprogramm „Workshops & Impulse“ der PH Zürich. 

David Gavin ist seit 2003 aktiv politisch engagiert, während zehn Jahren auch im kommunalen Parlament von Illnau-Effretikon, unter anderem als Präsident der Geschäftsprüfungskommission. 

Markus Eggensperger

Markus Eggensperger ist Leiter des Lehrgangs für Urban Dance Styles in Zürich, Referent an der Johannes-Kepler-Universität Linz, Gastdozent an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, der Franz-Liszt-Universität Weimar, den Pädagogischen Hochschulen Oberösterreich, Wien, Salzburg, Steiermark, Tirol, Heidelberg und Bozen. Seit 2016 unterrichtet Markus im Tanzschwerpunkt des Bundesgymnasiums Dr.-Schauer-Straße in Wels. Mit seinem Engagement als Universitätslehrer für urbanen Tanz und Leiter des Lehrgangs für Urban Dance Styles am Institute of Dance Arts der Anton Bruckner Privatuniversität, könnte er die urbane Tanzszene in Österreich und dem deutschsprachigen Raum nachhaltig prägen.

Seit mehr als einem Jahrzehnt wird Markus regelmäßig zu internationalen Festivals und Symposien für Tanz und Musik wie dem ImPulsTanz – Vienna international Dance Festival, ZÜRICH TANZT, dem Kongress des Bundesverbandes Musikunterricht Deutschland oder dem Forum für Schulmusik Bern als Dozent eingeladen. 

Unter anderem ist Markus seit 2014 Autor für den Helbling Verlag und hat an zahlreichen Schulbüchern für den Musikunterricht in der Schweiz, Deutschland und Österreich mitgewirkt. Darunter Werke wie „Wege zur Musik“, „MusiX“ oder ImPulse, für die er Beiträge zur Tanzgestaltung im Musikunterricht verfassen durfte. 

Im sportlichen Kontext führt ihn seine Arbeit regelmäßig zu nationalen und internationalen Sportkongressen, wie dem Fit Sport Austria Kongress und den Akademien der Sportunion oder der ASKÖ. Somit hat er sich in den vergangenen 20 Jahren eine sehr hohe Expertise in der Konzeptentwicklung und Umsetzung von Aus- und Fortbildungsprogrammen für Pädagog*innen, Athlet*innen, Trainer*innen und Juror*innen angeeignet. 

Markus ist Gründer der DANCEproject Sportvereine, des Urban Artists – Kunst-, Kultur- und Bildungsvereins, der Urban Dance Verbandes Österreich (UDVÖ) und war künstlerischer Leiter des Urban Dance Festival Austria. Er betreut zahlreiche Sport-, Kunst- und Tanzprojekte an Theatern, in Organisationen und Vereinen und hat so große Erfahrung im Bereich der Theater-, Kinder- und Nachwuchsförderung gesammelt. 

Seine Tätigkeit als Tänzer (u.a. für Pussy Cat Dolls, Anastacia, Debby Harry, ORF, SF-DRS), Pädagoge und Choreograph (u.a. Deutschland, Schweiz), haben ihn maßgeblich in seiner Arbeit geprägt. Markus ist mehrfacher Europa- und Weltmeister im Showdance mit dem Tanzwerk Wels. 

Website | www.eggensperger.at

Instagram | www.instagram.com
Facebook | www.facebook.com
LinkedIn | www.linkedin.com

Valentina Haider

Valentina Haider ist Mitarbeiterin der hollu Systemhygiene GmbH, einem renommierten Tiroler Familienunternehmen, welches es sich zum Ziel gesetzt hat, Hygiene zum Wohlfühlen zu gestalten. In ihrer Rolle als Personal- & Lernentwicklerin im Bereich der privatwirtschaftlichen Weiterbildung setzt sie sich seit 2019 mit der Konzeptionierung und Aufbereitung ausgewählter Inhalte für Onlinekurse im Themengebiet der Reinigung und Hygiene auseinander.

Bereits in ihrer schulischen Ausbildungslaufbahn konnte der Bezug zum Umgang mit Medien hergestellt werden. Die Reife- & Diplomprüfung legte Valentina Haider 2017 an der 5-jährigen wirtschaftlich, höheren Schule, der Ferrarischule Innsbruck im Schwerpunkt „Kommunikations- & Mediendesign“ ab. Nach der knapp einjährigen Tätigkeit als Format-Anzeigenkoordinatorin bei der Tiroler Tageszeitung, verschlug es Valentina Haider 2019 in den Bereich des Personalwesens, wo sie seither in einem dreiköpfigen Team sowohl für die Aus- & Weiterbildung der internen Mitarbeiter*innen, als auch für die Koordination der Akademie für Kundin*innen zuständig ist. Um den täglichen Herausforderungen des reinigungstechnischen Bereichs gerecht werden und Kund*innen mit fachspezifischem Wissen zur Seite stehen zu können, absolvierte sie im Jahr 2021 den Meisterkurs für Denkmal-, Fassaden- & Gebäudereinigung in der unternehmensinternen Aus- & Weiterbildungsakademie. In diesem Tätigkeitsrahmen können nun die in der schulischen Laufbahn erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten ideal mit den Anforderungen des täglichen Arbeitsalltags kombiniert werden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner